Protestmarsch: Ab hier hört der Spaß auf! NEIN zu sexueller Gewalt!

„Vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse in der Silvesternacht hat sich eine kleine Gruppe frauenpolitischer Akteurinnen der Stadt Dortmund zusammengetan, um sich zu positionieren und Einfluss auf die aktuelle Debatte zu nehmen.

Wir meinen, dass wir Stellung beziehen MÜSSEN, denn Gewalt gegen Frauen, besonders sexualisierte Gewalt, ist kein Kavaliersdelikt! Wir brauchen eine aufmerksamkeitsstarke öffentlichkeitswirksame Aktion, die deutlich macht, dass die Grenzen anderer Personen und deren sexuelle Integrität unantastbar sind!

Unter der Schirmherrschaft der Arbeitsgemeinschaft der Dortmunder Frauenverbände wird es am 05. Februar 2016 ab 13.30 Uhr einen Protestmarsch durch die Dortmunder Innenstadt geben.

Wir starten vor dem Rathaus und werden durch die Innenstadt ziehen und einen Zwischenstopp an der Katharinentreppe einlegen, bevor es zur Abschlusskundgebung wieder zum Friedensplatz geht.

Es werden folgende Forderungen gestellt:

  • Verschärfung der Gesetze, dass sexuelle Belästigung als Straftat geahndet wird und Täter auch dann bestraft werden, wenn sich das Opfer subjektiv als schutzlos empfindet oder der Tätereinen „Überraschungsmoment“ ausnutzt, etwa durch eine unvermittelte Atacke im öffentlichen Raum.
  • Stärkung der Arbeit der Beratungsstellen und der Frauenhäuser, Ausbau ihres Angebotes und der finanziellen Absicherung.
  • Führen einer offenen, kritischen und differenzierten Debatte über sexualisierte Gewalt wozu auch Analyse, Aufarbeitung und Bekämpfung von soziokulturellen, weltanschaulichen und religiösen Ursachen gehört.
  • Breit angelegte zielgruppenorientierte Präventionsmaßnahmen, die sich insbesondere an Jungen und Männer richtet und in bestehenden Programmen wie beispielsweise Integrationskursen verankert werden.

Nähere Informationen zur Protestaktion der Arbeitsgemeinschaft der Dortmunder Frauenverbände finden Sie hier.“

[http://www.frauenhaus-dortmund.de/Protestmarsch/140648,1031,140648,-1.aspx]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben

Kommentare sind geschlossen.